> Home > Services > Gesundheit/Erste Hilfe > Erste Hilfe

Erste Hilfe an der DS Shanghai Pudong

Das Erste Hilfe-Team der DS Shanghai Pudong v.l.n.r.: Jenny Linyan Ji-Hofer, Corinna Straub. Es fehlt: Natascha Oswald

Arbeitsaufgaben des Erste-Hilfe-Teams
  • Ständige Anwesenheit einer deutschen Krankenschwester oder einer medizinisch ausgebildeten Fachkraft
  • Versorgung von kleinen Wunden, Distorsionen, Kontusionen
  • Selbstständige Einleitung Erster Hilfe Maßnahmen und ggf. lebensrettender Maßnahmen im Notfall
  • Ansprechpartner für physische Belange der Kinder
  • Zusammenarbeit mit der Sozialpädagogin, Klassenlehrern und Schulleitung
  • Regelmäßige Kontrolle der Notfallkoffer, Ausstattung und Medikamente der Kinder mit Notfallmedikation
  • Sachgerechter Umgang mit Desinfektion, Einhaltung von Hygienestandards
  • Bestellung von benötigten Materialien

Es dürfen keine Medikamente ohne ein schriftliches Einverständnis der Eltern verabreicht werden. Wenn Ihr kind öfter Schmerzmedikamente benötigt, füllen Sie bitte das folgende Formular aus.

PDF-Download: Medikamentengabe: Einverständniserklärung Schmerzmittel

Erreichbarkeit des Erste-Hilfe-Teams

Die Erste Hilfe-Station ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und am Freitag von 8 bis 14.45 Uhr besetzt. Die Hauptauslastungszeit liegt zwischen 9.30 und 14 Uhr. Sollte in der beschriebenen Arbeitszeit keine Krankenschwester in der Station anzutreffen sein, ist diese zu jeder Zeit über ihr Handy zu erreichen, Mobilnummer: 136 0186 4028 

Das Erste-Hilfe-Konzept

Das Erste Hilfe-Konzept der DS Shanghai Pudong umfasst die Versorgung in unserem Schul- und Kindergartenbetrieb. Unverzichtbarer Bestandteil ist unsere Erste Hilfe-Station. Unser Ziel ist es, eine professionell und qualitativ hohe Erste Hilfe Versorgung im laufenden Schul- und  Kindergartenbetrieb sowie während schulischer Veranstaltungen.

Desweiteren gehören dazu:

  • Kooperation mit dem EuroCampus, Erfahrungsaustausch, Verbesserung der Versorgungsqualität im Rahmen der Ersten Hilfe
  • eine den Vorgaben und Ansprüchen entsprechend ausgerüstete Erste Hilfe Station
  • Schulung des Personals


Grundsätzlich ist festzuhalten, dass die Erste Hilfe-Station keine Medikamente verabreicht. Die Ausnahme sind Kinder mit Grunderkrankungen, die zu lebensbedrohlichen Situationen führen können. Hierzu benötigen wir das schriftliche Einverständnis der Eltern sowie eine Dosieranweisung der hinterlegten Medikamente. (Eine Einwilligungserklärung muss von den Eltern vorliegen. Die Erklärung ist hier als PDF-Download erhältlich. Bitte stellen sie sicher, dass die Schule diese Erklärung vorliegen hat.)

Insbesondere bei Unfällen, Verletzungen und akuten gesundheitlichen Gefährdungen (z.B. allergischen Reaktionen) werden Erstversorgungsmaßnahmen durch die Erste-Hilfe-Station der Deutschen Schule vorgenommen. In lebensbedrohlichen Situationen leiten diese ausgebildeten Fachkräfte ggf. auch eine Überführung des Patienten in das nächstgelegene Krankenhaus ein. Da bei lebensbedrohlichen Zuständen die Reaktionszeit von immenser Bedeutung ist, kann unter Umständen die elterliche Zustimmung in diesem Moment nicht eingeholt oder abgewartet werden. 

Datenschutz

Die Erste Hilfe-Mitarbeiter verpflichten sich in allen vertraulichen Angelegenheiten der Schule mit keinem Dritten zu sprechen und somit die Schweigepflicht zu wahren. Gespräche zwischen der Ersten Hilfe und Schülern im Rahmen der Versorgung fallen ebenfalls unter die Schweigepflicht.