DaZ-Projekt: Wer wird Wörterkönig?

Zur Findung der Wörterkönige haben alle Grundschüler der Klasse 2 bis 4, die den Deutsch als Zweitsprache (DaZ) Unterricht besuchen, über zwei Monate hinweg eifrig ihnen fremde Wörter aus ihrem Lebensumfeld gesammelt, diese aufgeschrieben und nach Erklärungen gesucht.

Zur feierlichen Verleihung kam die ganze Grundschule am 7. Februar 2018 in der Piazza zusammen, um das große Engagement aller Teilnehmer zu würdigen. Die Freude bei den Preisträgern war groß, aber auch alle anderen Teilnehmer können stolz auf sich sein, weil wirklich alle sehr engagiert gearbeitet haben. Wörter wie „schmökern, dösen, Heiterkeit, großartig und bemerkenswert“, die vorher nicht bekannt waren, sind neu in ihrem Wortschatz aufgenommen und tragen dazu bei, dass die Kinder immer sicherer im Umgang mit der deutschen Sprache werden. Der nächste Wörterkönig findet zum Ende des Schuljahres statt.

Wortarten, Originalität und Schönschrift

Für die Bestimmung der Wörterkönige der verschiedenen Jahrgangsstufen, war es der Jury wichtig, dass viele neue Wörter gefunden wurden, aber natürlich spielte auch die Richtigkeit der Erklärung und die Rechtschreibung eine große Rolle. Hinzu kamen Kriterien wie die Vielseitigkeit der Fundorte (Alltag, Familie, Freunde, Spielen, etc.), die unterschiedlichen Wortarten (Nomen, Adjektive, Verben), die Originalität und Brauchbarkeit der Wörter sowie die Sauberkeit der Schrift. Die Jury hat aus den abgegebenen Wörterlisten die Besten aus jedem Jahrgang herausgesucht und jeweils einen Wörterkönig bestimmt.

Da der Wörterkönig und das Finden und Suchen nach neuen Wörtern nicht zeitlich begrenzt sein soll, wird nun wöchentlich ein neues Lieblingswort jeder DaZ-Gruppe in einem großen Poster eingetragen, welches in den Gängen der Grundschule hängt. Somit haben nicht nur die DaZ-Kinder Zugriff auf neue Wörter, sondern die ganze Grundschule kann sich an neuen Wörter und deren Bedeutungen erfreuen.

  • Wörterkönig Klasse 2: Kim Gesatz

  • Wörterkönig Klasse 3: Alp Ordu

  • Wörterkönig Klasse 4: Matthias Geiger


Kathrin Rumrich und Martin Rehs


Fotos © DS Shanghai / PR