3. Tag Ostasienspiele: Bronze im Turnen - 3. Platz in der Gesamtwertung

Moa Ahlskog gewinnt Bronze im Turnen.


Beim dritten Wettkampftag der Ostasienspiele in Hongkong standen sich die Teams der sieben Deutschen Auslandsschulen am 16. November 2017 auf dem Basket- und Fußballfeld sowie in der Turnhalle gegenüber. Über eine Bronzemedaille freute sich Moa Ahlskog, die im Turnen die Jury von sich überzeugen konnte. Die Fußballmannschaft der Jungen kämpfte um jeden Ball, Pass und Spielzug, musste sich aber leider beim Spiel um den dritten Platz bei einem Elfmeter-Krimi dem Team aus Peking geschlagen geben. Ebenso hochmotiviert und engagiert war die Basketball-Mädchenmannschaft, die sich in der Halle stark für jeden Punkt einsetzte. Zum Schluss reichte es leider nicht für einen Platz auf dem Podest, aber beide Teams können mehr als stolz auf ihre Leistungen sein.

In der Gesamtwertung teilt sich das Pudonger Team mit 53 Pokalpunkten den dirtten Platz mit der Schule aus Peking. Auf Platz 1 ist weiterhin die Gastgeberschule Hongkong mit 94 Pokalpunkten. Die zweitplatzierte Schule, DS Shanghai Hongqiao folgt mit 83 Punkten. Noch ist nichts in der Gesamtwertung entschieden und am letzten Tag der Ostasienspiele, am 17. November 2017 werden die jungen Athletinnen und Athlethen in den Disziplinen Schwimmen und Volleyball wieder ihr Bestes geben.

Die Medaillengewinnerin am 3. Wettkampftag:

Bronze

  • Moa Ahlskog, 6a
    Turnen


Alle aktuellen Infos zu den 5. Ostasienspielen sind hier erhältlich
oder auf der Seite der Deutsch-Schweizerischen International Schule Hongkong (hier).


Fotos © DS Shanghai / OAS