Die 4. Klassen unterwegs nach Anji

Es ist wohl einer der schönesten Ausflüge in der Grundschule: die Klassenfahrt. Voller Vorfreude waren am 26. September 2017 die Grundschüler der vierten Klassen bereit, um sich auf ihre dreitägige Reise nach Anji zu begeben. Was sie dort erlebten, fassten die Viertklässler unter verschiedenen Themen zusammen.

Freier Fall im Freizeitpark

Auf der Klassenfahrt nach Anji waren wir in einem tollen Freizeitpark. Da gab es tolle Karussells. Im Park angekommen, haben wir uns in Gruppen aufgeteilt mit jeweils einem Lehrer. Meine Gruppe ist als erstes auf das Kettenkarussell gegangen. Das war ganz schön hoch. Danach wollten wir fast alle auf den „Freien Fall“. Die Mehrheit hatte dafür gestimmt. Es haben sich sogar die getraut, die nicht rauf wollten. Als letztes haben wir uns dann auch auf ein Karussell getraut, das immer hin und her geschwungen ist. Am besten hat mir der „Freie Fall“ gefallen, weil es so ein schönes Gefühl war, wenn man runter sauste. Karina und Silvia

Marshmallows und Schokolade beim Grillen 

Auf der Klassenfahrt haben wir mit der 4a zusammen gegrillt. Wir durften aussuchen, was wir essen wollten. Es gab vielen Sachen, die wir grillen konnten und vier Gruppentische. Zum Nachtisch gab es Marshmallows in zwei Keksen und Schokolade. Nach dem Grillen war mir ganz heiß. Lisa

Hoch hinaus klettern

Wir waren in Anji an einer Kletterwand klettern. Es hat sehr großen Spaß gemacht. Man konnte 15 Meter in die Höhe klettern. Die Warteschlange war sehr lang. Deshalb hat es sehr lange gedauert, bis man dran war. Ich habe es fast zweimal geschafft. Damit man nicht herunter fiel, war man mit Seilen gesichert. Auf der Klassenfahrt hat mir alles Spaß gemacht. Julian

Wir fanden, dass das Klettern auf der Klassenfahrt am besten war. Wir hatten eine sehr große Kletterwand. Manche Kinder haben es ganz nach oben geschafft und manche nur bis zur Hälfte. Die Kinder, die fertig waren, durften Fußball oder andere Sachen spielen. Manche Kinder sind auch zwei- oder dreimal geklettert. Als man mit dem Klettern fertig war, durfte man sich eine Tüte nehmen, in der Eis drinnen war, weil es so schön kalt war und man sich damit die Hände kühlen konnte. Sophie A., Maria

Spaß in der Disco

Die Disco war in Thomas’ und meinem Zimmer. Alle sind gekommen und wir hatten sehr viele Süßigkeiten. Wir haben eine Verlosung gemacht. Der erste Preis war ein weicher Sessel, der zweite Preis ein harter Stuhl und ein Gummibärchen und beim dritten Preis durfte man sich ein Lied aussuchen. Nach der Verlosung durften wir auf dem Bett springen. Aber wir hatten auch ein Mikrofon. Ein paar haben geredet und ein paar haben gesungen. Aber nach der Disco sah das Zimmer wirklich anders aus als vorher. Konrad

Eine Busfahrt, die ist lustig

Am letzten Tag der Klassenfahrt sind wir von Anji wieder zurück nach Shanghai gefahren. Nach dem Mittagessen sind wir losgefahren. Die Busfahrt war sehr lange. Wir haben drei Pausen gemacht und da hat es auf der Toilette immer gestunken. Viele haben auch Wahrheit oder Pflicht gespielt. Zum Schluss haben wir für die Reiseleiterin noch ein Lied gesungen. Justus

Auf Wanderschaft gehen

Von unserem Hotel aus sind wir zum Wanderweg gegangen. Von dort aus begann die Wanderung und wir sind den Berg hochgelaufen. Es ging immer wieder mal hoch und runter. Manchmal war es auch ein bisschen rutschig und da musste man aufpassen. An manchen Stellen war eine Mauer und auf der anderen Seite ging es steil runter. Die ganze Zeit sind wir dicht in einer Reihe gelaufen. Vor uns war immer die 4a. Nach der Wanderung hatte ich ein bisschen Muskelkater.


Fotos © DS Shanghai