Gold und Bronze für die Pudonger Teams beim ALBA BERLIN DS Shanghai EuroCampus Cup 2017

Bereits zum vierten Mal trafen sich am 27. und 28. Mai 2017 chinesische, deutsche und französische Schülerinnen und Schüler zum  "ALBA Berlin DS Shanghai EuroCampus Cup". Gemeinsam mit dem achtfachen Deutschen Basketballmeister-Verein ALBA BERLIN organisierte die DS Shanghai Hongqiao das Turnier, bei dem neben Basketball die Begegnung der chinesischen und deutschen Spieler im Vordergrund stand. Zu Gast am EuroCampus war auch in diesem Jahr wieder Basketball-Star Henning Harnisch, der während seiner aktiven Spielerzeit (1985-1998) insgesamt neun Mal Deutscher Meister wurde. Die Pudonger Mannschaften zeigten viel Teamgeist und Ehrgeiz - und das mit Erfolg. Die U16-Mädchenmannschaft holte Gold und die Jungs des U19-Teams erkämpfte sich Bronze.

Zum Auftakt begrüßte Regine Michel, Schulleiterin DS Shanghai Hongqiao die Basketballer am Samstagnachmittag in der Turnhalle auf dem EuroCampus. Unter Anwesenheit aller Turnierteilnehmer unterzeichneten Regine Michel und Henning Harnisch eine Kooperationsvereinbarung über die weitere Zusammenarbeit der Deutschen Schule Shanghai Hongqiao und ALBA BERLIN. Beim anschließenden Training konnten die Sportler vor dem Turnier an ihrer Technik feilen und gleichzeitig hatten die chinesischen PASCH-Schüler bereits die erste Gelegenheit ihre Deutschkenntnisse anzuwenden. Nach dem Training konnten sich die Teilnehmer beim gemeinsamen Abendessen noch mehr untereinander auszutauschen, bevor die Schüler der chinesischen Partnerschulen von ihren deutschen Gastfamilien in Empfang genommen wurden. „Im Fokus steht der Basketball, darüber hinaus sollen die Jugendlichen die Möglichkeit zum intensiven Austausch bekommen“, sagt Tomislav Markovic, Sport-Fachbereichsleiter an der DS Shanghai Hongqiao. „Deshalb verbringen die chinesischen Schüler eine Nacht bei einer deutschen Gastfamilie, wo sie Einblick in die deutsche Kultur erhalten – und umgekehrt lernen die deutschen Familien die Lebenswelt eines jungen Chinesen kennen.“

Am Wettkampftag trafen sich alle Teilnehmer zunächst zum gemeinsamen Frühstück. Um 9 Uhr startete in der Turnhalle das Turnier, bei dem insgesamt mehr als 185 Schülerinnen und Schüler von zwölf Schulen in Shanghai und Umgebung teilnahmen. Die Spielzeit pro Begegnung wurde auf 10 Minuten festgelegt, Körbe zählten immer zwei Punkte, es wurde ohne Auszeiten und ohne Freiwürfe gespielt, doch bei Foul im Wurf gab es automatisch einen Punkt und Ballbesitz für die gefoulte Mannschaft, denn Fair Play und der Spaß standen im Vordergrund. Insgesamt kam es zu über 50 Begegnungen, die Spieler standen bis zum späten Nachmittag auf den Spielfeldern und kämpften um Punkte. Im Anschluss an das Turnier fand ein Freundschaftsspiel der Flying Harnisch Allstars bestehend aus Alba Berlin Spielern gegen eine Auswahl der DS Shanghai statt.

Damit ein Turnier in dieser Größenordnung überhaupt stattfinden kann, war im Vorhinein viel Arbeit nötig. Besonderer Dank geht deshalb an die vielen Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Das Turnier bereitete auch in diesem Jahr wieder allen Teilnehmern viel Spaß und so freuen sich alle bereits auf das Turnier im nächsten Jahr.

Platzierungen

U16 Mädchen

  1. DS Shanghai Pudong
  2. Jiaxing High School
  3. Lycée Français de Shanghai

U19 Mädchen

  1. DS Shanghai Hongqiao
  2. Ningbo Foreign Affairs School
  3. DS Shanghai Hongqiao OAS

U16 Jungen

  1. Hangzhou Greentown Yuhua School
  2. Jinhua Foreign Language School
  3. Cao Yang No. 2 High School Shanghai

U19 Jungen

  1. Lycée Français de Shanghai
  2. DS Shanghai Hongqiao
  3. DS Shanghai Pudong


Fotos © DS Shanghai