Silber und Bronze beim Turnwettkampf der internationalen Schulen im eigenen Haus

Die Mädchenteams der DS Shanghai Pudong erreichten beim Turnwettkampf der internationalen Schulen am 21. Mai 2017 zwei dritte Plätze. In den Einzelwertungen errangen sie einmal Silber und einmal Bronze. Maria Ludwig aus der Klasse 3b trat zum ersten Mal überhaupt bei einem Turnwettkampf an und holte am Boden gleich die Silbermedaille. Mit bemerkenswerter Leichtigkeit zeigte die Grundschülerin eine anspruchsvolle Kür am Boden (P7) und setzte sich damit gegen ihre Konkurrentinnen durch, die zum Teil zwei Jahre älteren sind als sie. In gewohnt starker Manier bot Sophia Sowietzki aus der Klasse 9a ihr Können dar. In der höchsten Altersklasse turnte sie eine Bodenkür mit der Schwierigkeitsstufe P8 und musste sich letztlich nur den zwei Athletinnen der DS Shanghai Hongqiao geschlagen geben, die beide eine P9 zeigten und deshalb eine höhere Punktzahl erhielten.

In den Mannschaftswertungen erreichte das Senior-Team, bestehend aus Moa Ahlskog, Hannah Darmstadt, Isabelle Humbeck und den beiden Schwestern Sophia und Philine Sowietzki, den dritten Platz. Geturnt wurde wie immer in den drei Disziplinen Boden, Sprung und Schwebebalken. Das Juniorteam 1 mit den Athletinnen Rike Heineken, Lilly Dahlke, Charlotte Eucken, Jule Bock und Annabelle Schoch konnte aufgrund starker Leistungen erstmalig einen dritten Platz in der Junior-Altersklasse erzielen. Damit platzierten sie sich vor ihren Teamkolleginnen des Juniorteams 2, das aus Maria Ludwig, Lara Wiehe, Jazzmyn Böbel, Sophia Laumeyer und Julia Wang bestand. Die beiden Trainer John Ahlskog und Mike Ness zeigten sich hoch zufrieden mit den Leistungen, denn die Mädchen hatten insgesamt erneut mehr Medaillen erzielt als beim letzten Wettkampf im Vorjahr.

John Ahlskog


Fotos © DS Shanghai/Hans Arlt/Christoph Darmstadt