Schmetterling-, Brust- und Kraulschwimmen: Pudonger Schwimmer überzeugen im internationalen Wettkampf

Brustschwimmen, Kraueln oder Schmetterling: Beim Schwimmwettkampf am 14. Mai 2017 im Wellington College starteten Jugendliche internationaler Schulen in verschiedenen Disziplinen und zeigten im Schwimmbecken Schnelligkeit, Technik und Ehrgeiz. Die Schwimmer der DS Shanghai Pudong erzielten gute Zeiten und stellten neue Bestzeiten auf. Felien Eek, 9a, setzte sich mit einer Zeit von 46 Sekunden klar gegen 27 weitere Schwimmer an die Spitze der 50m Brustschwimmer. Dritter wurde Max Lin, 7a, mit 51.4 Sekunden fast zeitgleich mit der Vierten, Isabelle Humbeck, 5b, mit 51.6 Sekunden. Beide zeigten eine für ihre Altersklasse insgesamt sehr beachtliche Wettkampfleistung.

Im Kraulschwimmen war die Konkurrenz noch größer. 35 Schwimmer wollten Bestzeiten. Die besten sechs Schwimmer der DS Shanghai Pudong waren:

  • Felien Eek, 38.7 Sekunden (4. Platz)
  • Max Lin, 39.8 Sekunden (5. Platz)
  • Marlene Claessens, 40 Sekunden (6. Platz)
  • Liam Lieberwirth, 41.7 Sekunden (7. Platz)
  • Bryan Yang, 42.2 Sekunden (9. Platz)
  • Isabelle Humbeck, 43.6 Sekunden (10. Platz)

 

Marlene Claessens nahm an allen Disziplinen ihrer Altersklasse teil und zeigte überall eine beeindruckende Leistung. Herausragend war ihr Start in der Knock-out Runde, für die sie sich als eine der besten sechs Schwimmerinnen in den Vorläufen in der Disziplin 100 m Individual Medley qualifiziert hatte. In dieser Disziplin werden vier Schwimmarten nacheinander jeweils 25 m geschwommen: Schmetterling-, Rückenkraul-, Brust- und Kraulschwimmen. Beim Knock-out schwimmen die Besten jeweils 50 m nach einer festgelegten Schwimmart, die zufällig durch Losen bestimmt wird. Nach 50 m scheidet der letzte Schwimmer aus und es wird neu gelost. Das wird so lange wiederholt bis nur noch zwei Schwimmer sich im Finale messen. Ein sehr spannendes Finale für diesen Wettkampf.

Maria Walburg