> Home > Services > Archiv >  > 

Weihnachtsbasar an der DS Shanghai Pudong stimmt auf das Fest ein

Nach vielen Wochen der Planung, etlichen Einkaufstouren zu IKEA, zum Yu Garden, zum Blumenmarkt und noch viel mehr Abstimmungsgesprächen mit Schulleitung, CoCu-Team, Hausmeister und Verwaltung war es am Samstag, den 29. November 2014 wieder soweit: Der Weihnachtsmarkt öffnete seine Pforten. Um 15 Uhr begrüßte Herr Heineken die Gäste zu seinem ersten Weihnachtsbasar an der Deutschen Schule Shanghai Pudong und gab den Startschuss für das Programm. Die Bläserklassen stimmten musikalisch auf die Darbietungen der Zirkus-AG, Fun-Dance-AG, Dance-Mix-AG, Speed-Stack- und der Ballett-AG ein. Schließlich wurde das Bühnenprogramm vom Projektchor feierlich beschwingt abgerundet. 

Viele verschiedene Stände in weihnachtlich geschmückten Pavillons erwarteten die Besucher mit Kleinkunst, Adventsgestecken, Plätzchen und Wundertüten, deren Erlös an die Dabieshanschule geht. Kulinarisch konnten sie sich mit Würstchen, Fleischkäse, Chicken Wings, Salaten, bei Kaffee und Kuchen, mit Waffeln und Glühwein verwöhnen lassen. 

Gegen Abend mussten Erwachsene und Kinder gleichermaßen mit der Theater-AG beim Stück 'Weihnachten in Gefahr' kurzfristig um das Fest fürchten. Anschließend wurden im Kino noch Weihnachtsfilme für die Kleinen gezeigt. Hier konnten sie es sich nach den angebotenen Bastelaktionen im Kindergarten gemütlich machen. Währenddessen genossen die Eltern und Lehrer im großen Zelt im Hof noch ein Glas Bier oder Wein, bevor sie dann um 20 Uhr von der Elternbeiratsvorsitzenden verabschiedet wurden. Ein rundum gelungenes Fest!

Herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer:

  • an das Cocu-Team, Lehrer und Schüler für die künstlerische Gestaltung des Programms
  • an die Eltern für ihre Spenden zu den Büffets
  • an die Schüler und Eltern für ihre Zeit an der Standbetreuung
  • an die Mitarbeiter der Schule für Auf- und Abbau und in der Küche 
  • an das unermüdliche Team des Festkomitees

 

Für den Elternbeirat

Petra Haug


Fotos © DS Shanghai / PR / Christopher Pratt