Weihnachtsbasar 2013: Es weihnachtet sehr

Wenn die Mütter der deutschen Schule hektisch mit Einkaufszetteln bewaffnet  durch Schanghai ziehen, die bekannten Einkaufszentren der Ausländer plötzlich deutliche  Umsätze im Backzutatenbereich verzeichnen können, in sämtlichen Compounds in Pudong der Lebkuchen- und Plätzchenduft in der Luft liegt und an der Deutschen Schule Shanghai Pudong plötzlich geschäftiges Hämmern und Sägen zu vernehmen ist, dann sind dies alles deutliche Anzeichen dafür, dass der Weihnachtsmarkt, organisiert vom Festkomitee des Elternbeirates, vor der Türe steht!

Am Samstag, den 30. November 2013 war es endlich soweit. Die Pforten der Schule wurden geöffnet und die Besucher empfing ein wahrer Budenzauber. Der Markt fand nicht wie in den Jahren zuvor in der Turnhalle statt, sondern man konnte stilecht an echten Holzbuden vorbei über den Markt schlendern. Diese wunderbare positive Veränderung haben wir einem spendablen Weihnachtswichtel namens Michael Jauch zu verdanken, der die Buden nicht nur organisiert, sondern sie gleich der Schule für zukünftige Märkte vermacht hat.

Beim Vorbeischlendern blieb es bei den meisten Besuchern nicht, kein Wunder bei der reichlichen Auswahl an Adventskränzen und -gestecken, selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen, Schmuck, Scherenschnitten und Luftballonfiguren. Außerdem konnte man durch den Kauf einer Wundertüte an der Bude der Sekundarstufe die Opfer des Taifuns auf den Philippinen unterstützen. Um einer etwaigen Langweile der Kinder vorzubeugen, konnten diese im Kindergarten basteln oder sich im Theater einen Film ansehen. Für künstlerische Darbietungen wirbelte die Zirkus AG und die HipHop AG durch das Zelt, tanzte sich die Ballett AG und Contemporary Dance AG in unsere Herzen und der
Projektchor, die Band der 7. Klasse und die Musikband der Sekundarstufe verwöhnten unsere Ohren.

Auch Kulinarisch blieben keine Wünsche offen. Die Auswahl reichte von Grillhähnchen, Fleischkäse, Würstchen in verschiedenen Varianten bis zum beliebten Salat- und Kuchenbuffet in der Kantine. Großer Beliebtheit erfreute sich bei den Kindern der Waffelstand des Abiturjahrgangs, die sich dadurch für ihre Abiturfeier etwas dazu verdienten, sowie der Zuckerwattestand, deren Helfer nach ihrer Schicht selbst mit einer leichten Zuckerschicht überzogen waren.

Kalte Hände und Füße gehören auch in Schanghai zum Weihnachtsmarkt dazu, konnten jedoch mit Glühwein oder alkoholfreiem Punsch und einem netten Gespräch  erfolgreich bekämpft werden.

Fazit: Ein toller Weihnachtsmarkt in entspannter Atmosphäre, der keine Wünsche offen ließ!

 

 

Einen ganz herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer:

  • den Kindern und Eltern für ihre schönen Musik- und Tanz-Aufführungen,
  • den Lehrern und AG-Leitern, die die Darbietungen mit den Kindern einstudiert und möglich gemacht haben,
  • den vielen engagierten Eltern, die Kuchen und Plätzchen gebacken und den leckeren Salat gespendet haben,
  • den zahlreichen Eltern und auch den älteren Schülern, die die Stände betreut haben,
  • den Mitarbeitern der Schule, die die Organisation mitgetragen haben,
  • unserem großzügigen Holzbudenspender Michael Jauch,
  • dem Festkomitee, ohne dessen unermüdliche, wochenlange Vorbereitung und Planung ein solches Fest gar nicht möglich wäre.

 

Wir wünschen allen noch eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest!

 

Der Elternbeirat


Fotos © DS Shanghai / PR